Korsika Frühling
Startseite » Korsika » Korsika Update: wie werden die Wasserstände zu Ostern?

Korsika Update: wie werden die Wasserstände zu Ostern?

Es ist Mitte Februar und uns erreichen immer häufiger Fragen zur aktuellen Schnee- und zukünftigen Wassersituation auf Korsika. Ersteres ist einfach zu beantworten: nachdem es auf Korsika Ende Januar viel geschneit hat und die Messstationen auf den Bergen bis zu 70cm Schnee zeigten, folgte darauf eine wärmere, niederschlagsarme und schließlich eine warme, niederschlagsreiche Phase. Oder kurz: viel vom Schnee ist wieder weg.

„Wie werden auf Korsika die Wasserstände zu Ostern?“

Nach reichlicher Überlegung können wir sagen: keine Ahnung. Das letzte Jahr hat sicherlich viele erschreckt, denn es gab Niedrigwasser-Rekorde. Nicht nur aus der Sicht der Paddler, denn, nachdem es im Dezember 2018 auf Korsika sehr viel geregnet hatte, folgten im Januar und vor allem im Februar 2019 extrem trockene Monate. Als wir im vergangenen März dort ankamen, war der Boden schon völlig ausgetrocknet und es gab bis Ende April nur einen einzigen Tag mit nennenswertem Niederschlag. Die Folge davon waren extrem niedrige Wasserstände in allen korsischen Flüssen. Dieses Jahr unterscheidet sich vom letzten darin, dass es den ganzen Januar und Februar über immer wieder Niederschlag gab.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass eine gute Schneelage auf Korsika zwar eine gewisse Wasser-Sicherheit bietet, allerdings auch, dass die Wasserführung der Flüsse viel mehr vom Regen - also dem aktuellen Wetter während des Aufenthalts - und der allgemeinen Trockenheit des Bodens abhängig ist. In den 15 Jahren, in denen wir jeweils mehrere Wochen zum Paddeln auf Korsika verbracht haben, gab es Jahre, mit viel Schnee und trotzdem wenig Wasser in den Flüssen, weil es in den Nächten zu kalt war, oder die Luft zu trocken. Und umgekehrt: Jahre mit wenig Schnee, in denen der Regen die Flüsse immer wieder aufgefüllt hat.

Fazit: wir rechnen mit einem durchschnittlichen Jahr. Mit Sicherheit sind die Voraussetzungen für gute Pegel dieses Jahr besser, als sie es 2019 waren. Und 2019 war mit Abstand das Jahr, mit den niedrigsten Wasserständen, die es rund um Ostern seit Menschengedenken gab. Es ist also äußerst unwahrscheinlich, dass wir dieses Jahr eine ähnliche Situation wie in der vergangenen Saison vorfinden werden.

Zeit für Entscheidungen!

Wenn ihr noch mitkommen möchtet, dann gebt ein bisschen Gas! Wir haben in wenigen Kursen noch viele Plätze, und in vielen Kursen nur noch sehr wenige Plätze. Verschafft euch hier einen Überblick über unsere Camp Daten. Und wenn ihr Fragen habt, erreicht ihr uns unter +43 512 546710 oder per Email. Meldet euch einfach!