Bernhard Steidl

In einer Kajakfamilie aufgewachsen, konnte Bernie schon in seiner Jugend
Erstbefahrungen in den Alpen verbuchen. Auch die Expedition „Sturzfahrt vom Nanga Parbat“ in Pakistan, an der er als 20jähriger teilnahm, war ein
großer Erfolg. Mit der Gründung von SOURCE TO SEA machte er 2008 seine Leidenschaft zum Beruf! Durch seine Tochter, die mittlerweile fleißig an seiner Seite paddelt, erkannte er, wie wichtig es ist, auch der jungen
Generation den Wert der Natur und den Spaß am Paddeln zu vermitteln. Daher engagiert er sich unter anderem für den Erhalt der Tiroler Wildbäche als
Obmann im Verein WET.

Bernhard Steidl

Thanks to my parents I am sitting in a kayak since being a child. Starting as a hobby, kayaking soon became my calling. With my courses I try to show the participants how much kayaking is. Wether it is easy or hard whitewater – I enjoy every day in the boat and am thankful for having this job. In the past years I could collect some outstanding descents like the first descent of the upper Ruetz gorges, multiple complete descents of the „Achstürze“ in Oetz Valley and the successful expedition „Sturzfahrt vom Nanga Parbat“ – being the first complete descent of the Rondu gorge of the Indus river.

Marieke Vogt, Gesellschafterin S2S

Marieke Vogt

Marieke – Chefin der Kajakschule, Urgestein von Source to Sea, Big Mama of River Conservation und die beste Kajakfahrerin, von der du wahrscheinlich noch nie gehört hast. Marieke fährt unfassbar gut Boot, hängt das aber nicht so gern an die große Glocke. Uns und ihren Kajakschüler*innen erklärt sie Welt und den Fluss in sehr Marieke-spezifischer Bildsprache und ist eine unwahr­schein­lich geduldige Kajak­lehrerin – vorausgesetzt der Schoki-Nachschub ist gesichert. Zusammen mit Bernie hat sie WET und den Free Rivers Fund aus dem Boden gestampft und setzt sich seit jeher für den Erhalt der Flüsse ein – wenn sie nicht grad Boot fährt, klettert, Bergipfel mit oder ohne Ski erklimmt, und unseren Internetauftritt in Schuss hält.

Marieke Vogt

Kayaking is fun and therefore I want to share it with others. As a child i mostly slept in kayaks and later got into paddling through friends. Since then I always try to learn something new and want to share the fun with others. I live in Innsbruck since 4 years and study atmosphere science.

Anne-Stevens-Team-S2S

Anne Stevens

Ein Bier mit Bernie machte aus einer Unbekannten die Managerin unserer Raftingabteilung. Worauf sie sich da nur eingelassen hat! Seit 2014 leitet Anne das Stubai Rafting und ist aus dem Team nicht wegzudenken. Mit 20 Jahren Wildwasser­erfahrung berät sie euch auch im Shop – und wenn ihr euch das falsche Material aussucht, erntet ihr garantiert ein offenes „Nee, das is Quatsch.“. Kajakkurse gibt sie leider nicht, wie man einen ordentlichen Boof rauszimmert, könnt ihr euch höchstens im Vorbeifahren von ihr abschauen. Neben Kajakfahren und Snowboarden spendiert Anne den Rest ihrer Freizeit dem Free Rivers Fund, damit wir auch in Zukunft noch paddeln und raften können!

Andi Brunner, S2S Team

Andi Brunner

Leiter des S2S Pro Teams und Kajaklehrer bei ausgewählten Kursen und Camps. Mehr Infos zu Andi findest du auf der Pro Team Members Seite.

Luca Daprà

Luca ist einer unserer vielseitigsten Kajaklehrer. Im Kanuslalom groß geworden, konzentriert sich Luca seit mehreren Jahren voll und ganz auf den Wildwassersport. Nebenbei ist er bei der Bergrettung tätig und ein versierter Alpinist. Wenn man mit Luca im Wildwasser unterwegs ist, kann man sich voll und ganz auf ihn verlassen und darauf zählen, dass er zur Stelle ist, wenn man ihn braucht! Nicht um sonst wurde ihm im Zuge eines Kajakkurses der Spitzname „Supa-Luca“ verliehen. Sein Spezial­gebiet sind Safety­kurse, Technik­trainings und Riverrunning-Kurse. Wenn er gerade nicht im Kajak sitzt oder einen Berg besteigt, kümmert er sich um die Organisation der Ötz Trophy, die ab 2021 jährlich im Ötztal stattfinden wird.

Luca Dapra

I started with kayak slalom like most of the kayakers from Meran. But with time, the gates became to small and I focused on whitewater kayaking. I have always liked competing and therefore, after some achievements in kayak slalom (3 times U21 Italian champion with the slalom team), i came to whitewater races. In the past years i travelled a lot (Mexico, New Zealand and everywhere around Europe), gave clinics for the kayak club in Meran and worked as a raft guide on the Etsch river. Now I live in Innsbruck and turned my hobby into a mission. I love and live this sport, which is now also work for me as a kayak teacher. When the rivers are to low, i go back-country skiing or climbing. Alongside i study mikrobiology in Innsbruck.

 

1 2 3